LG News


Majtie Kolberg läuft 1:59,24 Minuten über 800 m in Belgien

Beim Treffpunkt zur gemeinsamen Weiterreise war nicht einmal sicher, ob Majtie Kolberg angesichts der schlimmen Verhältnisse in ihrem Heimatort Ahrweiler überhaupt wird starten können. Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) und Velten Schneider (VfL Sindelfingen) reisten von der Ahr aus zu einem Parkplatz an der Autobahn in der Nähe des belgischen Maasmechelen, ihr Trainer Leo Monz-Dietz stieß aus Dorsten hinzu. Nach kurzen Überlegungen wurde die gemeinsame Reise nach Ninove, das kurz hinter Brüssel liegt, fortgesetzt - aus sportlicher Sicht sicher ein gute Entscheidung.
[mehr ...]


Majtie Kolberg souverän Deutsche U23-Meisterin

Bei den Deutschen Meisterschaften der U23 in Koblenz setzte sich Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) relativ souverän über 800 m durch.
Am Samstag lief sie bereits mit 2:08, 23 min die schnellste Vorlaufzeit aller 15 Teilnehmerinnen. Am Sonntag führte sie zusammen mit Fleur Schulze das Feld in führender Position nach 62,6 sec. durch die erste Runde. Bei 550 m startete Majtie Kolberg ihren Angriff und setzte sich schnell vom übrigen Feld ab. Nach 30 Sekunden für die letzten 200 m hatte sie im Ziel zwei Sekunden Vorsprung vor der Konkurrenz.
[mehr ...]


„Virtuelle“ Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Senioren

Auch in diesem Jahr wieder „virtuelle“ Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Senioren im Rhein-Ahr Stadion in Sinzig. Matthias Paasche, (M50) und Wolfgang Kownatka (M 80) vertreten die LG Kreis Ahrweiler/TV Sinzig 08. Bereits im vergangenen Jahr wurden die Leichtathletik Weltmeisterschaften der Senioren in Toronto (Can) abgesagt. Wegen der noch immer herrschenden Corona-Pandemie, so auch für dieses Jahr. Der Leichtathletik-Weltverband (World Masters Athletics/WMA) hat deshalb auch für 2021 die „Worldwide Virtual Masters Challenge“ ausgeschrieben.
[mehr ...]


Julien Jeandrée knackt Stadionrekord

Endlich durfte wieder gegen Konkurrenz gesprintet und gelaufen werden! Dankbar folgten fast 100 Athleten aus verschiedenen Bundesländern dem Aufruf des ausrichtenden Vereins TuS Ahrweiler 1898 e.V. in der LG Kreis Ahrweiler zur ersten Laufveranstaltung im Apollinarisstadion nach langer Coronapause. Die perfekte Leistungsstandüberprüfung nach der Wettkampfpause nutzten natürlich auch über 50 Leichtathleten der LG Kreis Ahrweiler.
[mehr ...]


Majtie Kolberg: endlich 2:03,13 statt 2:03,83

Eigentlich sollte die Norm für die Teilnahme von Majtie Kolberg (LG Kreisahrweiler) an den U23-Europameisterschaften kein großes Problem in diesem Jahr werden. 2020 hatte sie zwei Mal Zeiten von 2:02 Minuten über 800 m erreicht und im Winter auch ihre Hallenzeiten weiter gesteigert. Doch zum Saisoneinstieg verhinderten ungünstige Bedingungen die glatte Unterbietung der EM-Norm von 2:03,80 Minuten. In Dessau herrschten leistungsunfreundliche 12 Grad und außerdem blies den Läuferinnen auf der Zielgeraden heftiger Wind entgegen.
[mehr ...]


Majtie Kolberg Fünfte bei der DM - „Termin-Puzzle“

Alle, Trainer und Konkurrenten, hatten damit gerechnet, dass die favorisierte Christina Hering das Rennen bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig über 800 m offensiv „vor vorne“ gestalten würde. Das war auch die in der Vergangenheit bevorzugte Taktik der Münchnerin. Aber es sollte diesmal anders kommen. Zudem bremste die als spurtstark bekannte Tanja Sill (Uerdingen/Dormagen) nach 320 m das Feld weiter aus. Danach ergriff Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) die Initiative. Aber bereits bei der 400-Meter-Zwischenzeit von 1:02,46 min war klar, dass die von Majtie angestrebte Zeit von 2:03,80 min für sie kaum noch erreichbar war.
[mehr ...]


1600 km Anreise zu zwei Leichtathletik-Meetings ... die sich gelohnt haben!

Bei den mit dem "Bronze-Label" versehenen Meetings in Dessau und Rehlingen stellte sich Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) der internationalen Konkurrenz. Kälte, um die 12 Grad und starker Wind beeinträchtigte allerdings die erzielten Zeiten in Dessau. Dort standen 800 m auf dem Programm. Nach 2:03,83 min wurde Majtie Siebte in dem Weltklassefeld, in dem die ersten fünf Läuferinnen sicher gute Finalchancen bei einer Europameisterschaft hätten. Es siegt die französische EM-Silbermedaillengewinnerin (Bestzeit 1:58,01 min) Renelle Lamote in 2:01 min vor der vielfachen deutschen Meisterin Christina Hering.
[mehr ...]


Saisoneinstieg von Majtie Kolberg litt unter den windigen Bedingungen

Bei der „langen Laufnacht“ in Karlsruhe, die wie alle anderen Wettkämpfen unter den besonderen Corona-Bedingungen stattfand, lief Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) zum Saisoneinstieg so schnell wie nie zuvor zu diesem Zeitpunkt. Die mehrfache Deutsche Meisterin über 400 m Hürden, Jacky Baumann, sorgte 600 m für eine schnelle Fahrt. 28,0 sec über 200 m, 59,5 sec bei 400 m und 1:30 min bei 600 m waren die ambitionierten Zwischenzeiten, die Majtie Kolberg bisher noch nie erreicht hatte.
[mehr ...]


10. Platz für Julien Jeandrée bei den DM über 10.000 m

Julien Jeandrée nach dem Rennen:
„Hätte mir das jemand vor 2 Jahren gesagt, hätte ich kurz gelacht und wäre weiter gegangen. Nun stehe ich hier bei meiner ersten deutschen Meisterschaft in der Männer Hauptklasse. Das Rennen verlief genau nach Plan. Ich habe hinten im Feld eine Gruppe gefunden (an dieser Stelle ein riesen s/o für @marcus_schoefisch_der_laeufer, er hat mindestens 20 Runden im Wind gearbeitet, sorry das ich nicht mehr Führungsarbeit leisten konnte).“
[mehr ...]


Jeandrée trotzt Wind in Dresden

Nach langer Wettkampf-Pause, fanden nun zum ersten Mal seit Oktober letzten Jahres wieder Rennen für die Spitzensportler des Landes statt. Mit dabei auch Julien Jeandrée von der LG Kreis Ahrweiler (TuS Ahrweiler). Vor zwei Wochen noch beim III. Berlin Invitational gestartet und letzten Sonntag dann an der Startlinie beim Itelligence Citylauf Invitational in Dresden, versuchte Jeandrée die „magische“ 30 Minuten Marke über die zehn Kilometer zu brechen. Leider gelang es dem 26-jährigen Wahl-Bonner nicht, sein Ziel zu erreichen. Dennoch gab es ein zufriedenes Lächeln des Athleten im Ziel vor dem Dresdener Palais. „Ich habe dieses Mal alles gegeben, leider hatte der Wind aber eine Zeit unter 30 Minuten unmöglich gemacht.“
[mehr ...]


Majtie Kolberg gewinnt Bronze mit neuer Hallenbestzeit bei den Deutschen Meisterschaften

„Mit der drittschnellsten Meldezeit angereist – dann Bronze bei den „Deutschen“ abgeholt“; so könnte in Kurzform eine unspektakuläre Zusammenfassung des Ergebnisses über 800 m der Frauen bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund lauten. Das gibt aber nicht ansatzweise die Dramatik des Rennens und die begleitenden Umstände dieser Meisterschaft wieder.
Seit 2015 waren die Titel bei den Deutschen Hallenmeisterschaften über 800 m für die Athletinnen der LG Stadtwerke München reserviert. Meist gewann Christina Hering, 2019 setzte sich Katharina Trost durch. Nach den Vorleistungen in diesem Winter galten Christina Hering und Tanja Spill (Bayer Uerdingen/Dormagen) als Favoriten. Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) lag an dritter Stelle der Meldeliste.
[mehr ...]


Majtie Kolberg mit neuer Hallen-Bestmarke

Bei dem hochkarätig besetzten CMCM-Hallen-Meeting in Luxemburg wurde Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) Fünfte in 2:04,46 min. Eine Woche vor den Deutschen Hallenmeisterschaften steigerte sie ihre Hallen-Bestmarke um 1,4 Sekunden und kann nun optimistisch den nationalen Titelkämpfen in Dortmund entgegen sehen.
In Luxemburg sorgte Souliath Sakad aus Benin zunächst auf eine flotte Fahrt.
Am Ende setzte sich Christina Hering (München, 2:03,17 min), vor der Kenianerin Egaly Nafun Nalyanya (2:03,20), Renee Eykens (Belgien, 2:03,61) und Katharina Trost (München, 2:03,65) in einem ganz engen Finale durch.
[mehr ...]


Mit Majtie Kolbergs Unterstützung unterbieten drei Athletinnen die EM-Norm

Das Dortmunder Indoor-Meeting fand diesmal unter außergewöhnlichen (Corona-) Bedingungen statt. Ausgewählte Athletinnen und Athleten nahmen die Chance, ihr Leistungsvermögen unter Wettkampfbedingungen zu überprüfen, gerne wahr. Dabei gestaltete sich die Anreise im Schneechaos schon als große Herausforderung.
[mehr ...]




Saisoneinstand mit Bestzeit für Majtie Kolberg

Unter besonderen Hygieneauflagen fand die 8. Auflage des „Erfurt Indoor“ statt. Die außergewöhnlichen Corona-Bedingungen waren auch Ursache dafür, dass Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) gleich im ersten Rennen des Winters über 800 m auf die nahezu komplett versammelte nationale Mittelstreckenelite traf. Zuvor geplante Aufbau-Wettkämpfe mussten aus Pandemie-Gründen leider ausfallen. So ging es in Erfurt gleich tempomäßig „zur Sache“.
[mehr ...]


LG Kreis Ahrweiler 122 mal in der Rheinland-Bestenliste 2020

Mit Stolz registrierte man bei der LG Kreis Ahrweiler, dass die Leichtathletikgemeinschaft in der Saison 2020 viertbester Verein im Verbandsgebiet war. So wirft es die Statistik „Leichtathletik im Rheinland“ aus. In derselben Statistik sind auch die besten Athleten der vergangenen Saison gelistet. Trotz Corona und den damit einhergehenden wenigen Startmöglichkeiten, konnten sich die Aktiven der LG Kreis Ahrweiler in allen Altersklassen unter den Besten 10 im Landesverband wiederfinden. 45 Athletinnen und Athleten stehen 122 mal unter den Top Ten.
[mehr ...]


Schüler-Schallenge

Vom TuS Ahrweiler werden Challenge-Maßnahmen im Kreis Ahrweiler angeboten. Dort können alle Kinder der Altersklassen von 6-16 Jahre, unabhängig ob im Verein oder nicht, mitmachen. Wir von der LG finden diese Maßnahme sehr gut und bitten Euch, in euren Vereinen diese Möglichkeit der sportlichen Betätigungen publik zu machen bzw. zu empfehlen. Wir hoffen damit auch etwas für die LA zu tun.
[mehr ...]


LG Ehrung 2020

Die LG Ehrung 2020 als digitale Präsentation.
[mehr ...]


Julien Jeandrée GA-Sportler des Monats Oktober

Für Julien Jeandrée läuft es zurzeit richtig gut – im wahrsten Sinne des Wortes. Bei den Rheinlandmeisterschaften krönte sich der Langstreckenläufer der LG Kreis Ahrweiler beim Zehn-Kilometer-Straßenlauf und beim Halbmarathon zum Sieger. Hinzu kommt der Triumph beim Bonner Drei-Brücken-Lauf, bei dem er sogar einen neuen Streckenrekord aufstellte. Zur Belohnung wurde Jeandrée nun von den Lesern und der Jury zum GA-Sportler des Monats Oktober gewählt. Dabei ließ er vier Konkurrenten aus der Region hinter sich. [mehr ...]


Majtie Kolberg für den „Perspektivkader“ des DLV nominiert

Nun ist es amtlich! Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler wurde über 800 m zusammen mit Christina Hering und Katharina Trost (beide LG Stadtwerke München) für den „Perspektivkader“ des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) nominiert. Dieser Kader soll auf die internationalen Großereignisse der nächsten Jahre (Olympische Spiele 2021 und 2024 in Tokyo bzw. Paris) vorbereiten. Der Kaderstatus ist auch deshalb von großer Bedeutung, da sie damit auch während der Corona-Einschränkungen in Bundesleistungsstützpunkten trainieren darf. Vorausgegangen war ein Sichtungslehrgang in Leipzig im „Institut für Angewandte Trainingswissenschaft“ (IAT). [mehr ...]


LG-Athleten setzten Erfolgsserie fort

Am letzten Sonntag dieses Monates schnürten die Leichtathleten der LG Kreis Ahrweiler ein letztes mal die Schuhe für eine Meisterschaft dieses Jahr. Nach des erfolgreichen 10km Lauf der letzten Woche veranstaltete die LG Meulenwald-Föhren die diesjährigen Rheinlandmeisterschaften im Halbmarathon. Erneut hieß der Sieger Julien Jeandrée von der LG Kreis Ahrweiler. Der in Bonn lebende Jeandrée erreichte in neuer persönlicher Bestzeit von 1:09:23std. das Ziel und brach damit zu gleich den Streckenrekord. „Mit dieser Zeit bei starkem Gegenwind jede Runde, sowie einem einsamen Rennen an der Spitze habe ich nicht gerechnet“, analysierte der Student kurz nach dem Rennen. [mehr ...]


Jeandrée und Kolberg siegen bei Rheinlandmeisterschaften

Nach einem fast halbjährigen Stillstand in der Meisterschaftsszene des Leichtathletik Verband Rheinland, wurde letzten Sonntag unter strenger Einhaltung eines vom Gesundheitsamt Schweich akzeptierten Hygienekonzept die erste Rheinlandmeisterschaft seit Februar durchgeführt. Dem Veranstalter, die LG Meulenwald-Föhren, unter Leitung von Wolfram Braun gelang es mit hohem Aufwand und Arbeitseinsatz eine nahezu perfekte Veranstaltung durch zu führen. [mehr ...]


Bahnabschluss-Wettkämpfe im Apollinarisstadion

Nach 5 abgesagten Leichtathletik-Veranstaltungen fand in Bad Neuenahr - Ahrweiler, genauer gesagt im Apollinarisstadion, der einzige und letzte Wettkampf in diesem Jahr statt. Die Ausrichter des TuS Ahrweiler in der LG Kreis Ahrweiler freuten sich über Athleten, aus ganz Deutschland und dem näheren Ausland, die unter Corona-Bedingungen ihre derzeitigen Leistungen auf den Prüfstand stellten. [mehr ...]


Später Saisonstart der Leichtathleten

Da die Saison 2020 der Leichtathleten der LG Kreis Ahrweiler bislang mehr oder weniger ausgefallen war, freute man sich umso mehr auf die geplanten Wettkämpfe nach den Sommerferien. Den Start machte der SC Selters mit einem Sportfest im Westerwald. Hier gingen Tokessa und Tiara Zinn, Cedric Kaminski und Sebastian Schroeter an den Start. Tiara konnte im Weitsprung direkt ein Ausrufezeichen setzen und erreichte mit 4,72 m Bestleistung. [mehr ...]


Sinziger Leichtathleten bei Deutscher Meisterschaft auf den Plätzen 1

Bei den am 29. August in Bingen ausgetragenen Deutschen Meisterschaften im Spezialsport holten Tokessa Zinn (W 20), Wolfgang Geyer (M75) und Wolfgang Kownatka (M 80) in den drei Wettbewerben Kugelweitwurf (Speerorama), Keulenweitwurf und im Speerwurf-3-Kampf alle drei Titel an die Ahr. Darüber hinaus wurde Tokessa Zinn für ihre außerordentlichen Leistungen 2019 mit der Trophäe „Sportlerin des Jahres“ vom Vorstand des Bundesverbandes des LSW-Spezialsport ausgezeichnet. [mehr ...]


TV Sinzig Leichtathletik - Erste Wettkämpfe nach Corona-Pause

Nachdem die Leichtathleten schon nicht mehr mit einer Wettkampfsaison gerechnet hatten, laufen nun die Vorbereitung auf eine „Late-Season“ auf Hochtouren. So konnte auch der Mittelstreckler Raphael Jüris das Tempo-Training im heimischen Rhein-Ahr-Stadion unter Beachtung der Hygienebestimmungen wieder aufnehmen. Mit seinem Trainer Thorsten Meyer wollte er in diesem Jahr möglichst nah an die Qualifikationsnorm über 1.500m für die Deutschen Meisterschaften der U18 heranlaufen. Den Auftakt bildete dazu am 13. August die Bahnlaufserie in Siegburg. Hier konnte er über die Unterdistanz von 800m in 2:04,55 min eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. [mehr ...]


Majtie Kolberg mit Superleistung Vierte bei den „Deutschen“ – aber gemischte Gefühle

Bei den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen in Braunschweig, die unter strengen Corona-Auflagen ohne Zuschauer stattfanden, wurde Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) Vierte in 2:02,77 min. Am Samstag deutete sie im Vorlauf durch einen Start-Ziel-Sieg in 2:06,24 min bereits ihre gute Form an.
Das sind die nüchternen Fakten, die aber die Dramatik der Ereignisse nicht annähernd abbilden können.
[mehr ...]


Tolle Medaillen- und Platzausbeute für Sinziger Leichathleten bei den „virtuellen“ Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Senioren

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die vom 18. Juli bis 02. August in Toronto (CAN) geplante Senioren-Leichtathletik-Weltmeisterschaft abgesagt. Um den Athleten weltweit trotzdem die Möglichkeit zu geben, je nach Lage im eigenen Land, regelgerechte Wettbewerbe durchzuführen, wurde als „Ersatz“ erstmals die „Worldwide Virtual Masters Challenge 2020“ vom Leichtathletik-Weltverband (WMA) ausgeschrieben. [mehr ...]


alle Berichte 2020